Der Weg zum Fahrausweis

1. Nothelferkurs

Du kannst schon lange vor deinem 18. Geburtstag den Nothelferkurs besuchen. Hast du ihn abgeschlossen, so bleibt er 6 Jahre gültig. Hier findest du einen guten Kursanbieter in deiner Nähe: fahrschule-zimmerli.ch/Nothelferkurs.

2. Mindestalter

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

3. Gesuchsformular für den Lernfahrausweis

Das «Gesuchsformular» kannst du hier als PDF-Datei beim Kanton Aargau herunterladen.

4. Sehtest

Der Sehtest kann bei jedem ermächtigen Optiker gemacht weden und ist 2 Jahre gültig Wichtig: Unbedingt die ID + «Gesuchsformular» mitnehmen!

5. Einwohnerkontolle

Persönliche Vorsprache bei der Einwohnerkontrolle mit allen erforderlichen Unterlagen (inklusive ein farbiges Passfoto im Format ca. 35x45mm, Identitätskarte oder Pass) zur Kontrolle der Personalien und für die Identifikation. Anstelle der Vorsprache bei der Einwohnerkontrolle ist auch eine persönliche Vorsprache beim Strassenverkehrsamt möglich. Alle Unterlagen müssen mitgebracht werden. Zusätzlich:

  • Von Schweizerinnen und Schweizer: Schriftenempfangschein oder Niederlassungsausweis oder Wohnsitzbestätigung sowie Identitätskarte oder Pass (Original).
  • Von ausländischen Staatsangehörigen: Ausländerausweis (Original) und Wohnsitzbestätigung.

6. Theorieprüfung

Nach Eingang des Gesuchs erhältst du vom Strassenverkehrsamt den Anmeldetalon zur Theorieprüfung. Innert 24 Monaten muss die Theorieprüfung bestanden sein. Nach bestandener Theorieprüfung erhältst du den Lernfahrausweis. Erst wenn du im Besitz des Lernfahrausweises bist, darfst du am Fahrunterricht teilnehmen.

7. Unser Fahrunterricht beginnt!

Du kannst dich bei mir unter 079 244 35 28 melden oder das Kontaktformular ausfüllen.

Oft habe ich Wartefristen, die kannst du etwas umgehen wenn du dich früh bei mir meldest.

Melde dich bei mir wenn du den Anmeldetalon zur Theorieprüfung abgeschickt hast.

8. Verkehrskundeunterricht (VKU 2 Jahre gültig)

Die Vorteile des Verkehrskunde-Untericht sind in einer sicheren Umgebung (z.B Theorieraum) praktisch alle Verkehrssituationen aufzuzeigen und zu besprechen. Der Fahrschüler braucht eine Verkehrssinn-Bildung um all denn vielen schwierigen und komplexen Verkehrsabläufen, Verkehrsgegebenheiten und Verkehrssituationen gerecht zu werden. Darum sollte der VKU während der praktischen Fahrausbildung besucht werden, damit die zusammenhänge leichter verstanden werden. Denn wir brauchen einen gebildenen Verkehrssinn um im Strassenverkehr ein sicherer und umweltverträglicher Partner zu sein. Bei dem VKU arbeite mit Andy Aebischer zusammen. Für Kurse kannst du dich hier anmelden.

9. Praktische Prüfung

Mein bevorzugter Prüfungsort ist Schafisheim. Nach bestandener Vorprüfung bei mir werde ich das Prüfungs-Datum terminieren (Wartefrist ca. 4-5 Wochen).

10. Führerausweis auf Probe (3 Jahre)

1. Ausbildungsphase:
Bis zur bestandenen praktischen Prüfung befindest du dich in der 1. Ausbildungsphase.

2. Ausbildungsphase:
Ab dem Datum der bestandenen praktischen Prüfung kommst du in die zweite Ausbildungsphase. Diese dauert ab dem Prüfungsdatum 3 Jahre. Dabei sollen erste praktische Erfahrungen als Lenkerin oder Lenker eines Motorfahrzeuges verarbeitet und das eigene Verhalten im Strassenverkehr überprüft werden. Dies geschieht im Rahmen von zwei je 8 Stunden dauernden Weiterbildugskursen.

Nach diesen 3 Jahren erhältst du den definitiven Führerausweis nur, wenn du die  Kurse  absolviert hast und keine schwerwiegenden Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz mit Führerausweisentzug begangen hast.


Mein Tip:
1. Kurstag innerhalb von 6 Monate nach der praktischen Prüfung. Ich werde dir eine E-Mail schicken mit verschiedenen Anbietern.
2. Kurstag ca. 1.5 Jahre nach dem ersten Kurs.

Das Gesuch für den definitiven Fahrausweis kannst du 1 Monat bevor der befristete Ausweis abläuft, einreichen! Genaue Infos bekommst du an den Kursen.